08.08.2019

Schwarzes oder grünes Ads Label in der mobilen Suche?

Seit Mai ist die neue Oberfläche für die mobile Suche verfügbar. Hierbei erscheint das Symbol “Anzeige“ nicht mehr in grün umrahmt unter den Anzeigentiteln, sondern in schwarzer, fetter Schrift. Zudem sorgt das Favicon (kleines Bild, was sonst in der URL-Leiste auch vor der Domain angezeigt wird) dafür, dass der Schriftzug „Anzeige“ kaum auffällt. Dadurch werden die bezahlten Anzeigen häufig nicht als solche wahrgenommen.
Dennoch ist ein paar Nutzern auch noch das grüne Icon begegnet. Aber warum?

Das schwarze Label bleibt
Der Grund für das vereinzelte Auftauchen der grünen Icons ist offensichtlich: Das neue Design wurde noch nicht gänzlich ausgerollt. Das dürfte jedoch in wenigen Wochen behoben sein. Google sammelt zurzeit weitere Nutzungsdaten, um die Auswirkungen der Änderung genauer zu erforschen. Fest steht jedoch, dass das Update nicht verändert wird. Das schwarze Label „Anzeige“ bleibt bestehen, obwohl sich einige schon darüber beschwert haben.

Die Kritik
Viele Nutzer verärgert das Update. Für sie hebt sich nicht ausreichend hervor, dass es sich bei den Anzeigen um bezahlte Anzeigen über Google Ads handelt. Das wiederum führt zu mehr Klicks auf Anzeigen und damit auch zum Profil der Marketer. Natürlich führt dies auch zu mehr Profit für Google.

Sie haben Fragen rund um das Thema Online-Marketing und Google Ads? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

 
dortmund