13.06.2019

Mehr Vielfalt in den Suchergebnissen – Nur zwei Ergebnisse pro Seite

Mal eben schnell etwas bei Google suchen und nach ein, zwei Klicks auf die Suchergebnisse feststellen, dass viele Treffer auf die gleiche Seite verweisen. Ob bei der Suche nach Rezepten, Produkten oder bestimmten Dienstleistungen – ein paar Portale teilen sich meist die gesamte Suchergebnisseite. Meist wird eine Webseite (meist Portale) nicht nur einmal, sondern gleich mehrere Male angezeigt. Dadurch haben es lokale Anbieter oft schwer eine gute Positionierung zu erreichen. Aber das hat jetzt ein Ende, denn Google setzt auf mehr Diversität.

Neben dem Core Algorithm Update wurde angekündigt, dass zukünftig bei den Top Suchergebnissen maximal zwei Ergebnisse einer Seite ausgespielt werden. Sogar zwischen der ursprünglichen und einer Subdomain soll kein Unterschied gemacht werden. Das bedeutet, dass beispielsweise bense.com und blog.bense.com als eine Seite gewertet werden und insgesamt nur zwei Suchergebnisplätze belegen können. So wird die Suchergebnisseite nicht von ein oder zwei Webseiten dominiert, sondern bleibt vielfältig.

Relevanz weiterhin entscheidend
Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen: Wenn die Relevanz mehrerer Einträge auf einer Seite trotzdem besonders hoch ist, dann könnte diese Beschränkung aufgehoben werden. Google möchte den Nutzern weiterhin passende, auf sie und ihre Situation zugeschnittene Suchergebnisse liefern. Die Qualität der Webseite und der Inhalte bleibt somit weiterhin im Fokus.

Unsere Abteilung für Suchmaschinenoptimierung freut sich über diese Entwicklung. So werden redundante Ergebnisse vermieden und der Nutzer hat eine größere Auswahl an Informationen aus verschiedenen Quellen.

Sie möchten Ihre Webseite bei Google sichtbarer machen? Dabei können wir Ihnen helfen. Kontaktieren Sie uns gerne!

 
dortmund